Was wir wollen   Geschichte   Schulleitung und Verwaltung
 


Ein Paar Worte zur Geschichte

Im Jahre 1974 kam Herr Haye Hinrichsen als Musiklehrer an das Detlefsengymnasium in Glückstadt. Durch seine vielseitige Berufserfahrung nicht nur im höheren Schuldienst, sondern auch als Orchestermusiker und Lehrer an Musikschulen sah er die Gründung einer Musikschule mit breitgefächertem Angebot an Instrumentalunterricht als notwendige Voraussetzung für sein Wirken in Glückstadt an. Im vorangegangenen Jahrzehnt, etwa von 1960 bis 1970, waren allerorts in der Bundesrepublik Musikschulen ins Leben gerufen worden und sehr gefragt. Der Dachverband der Musikschulen konstituierte sich und gab musikalische Richtlinien für einen einheitlich orientierten Unterricht heraus. Daran orientiert sich die Musikschule Glückstadt noch heute.
Die meisten Musikschulen waren damals noch an den Volkshochschulen angeschlossen, so wurde auch in Glückstadt die Musikschule in diesem Rahmen, allerdings unter der Auflage finanziell und organisatorisch unabhängig von der VHS zu sein, gegründet. Begonnen wurde mit dem Fach Violine (Haye Hinrichsen) und der musikalischen Früherziehung (Helga Hinrichsen), die sich noch in ihren Anfängen befand. Die neu angebotenen Kurse konnten mit vielen Anmeldungen sofort beginnen - ein Zeichen für die Aufgeschlossenheit der Glückstädter Eltern und das vorhandene Interesse an der musikalischen Bildung für ihre Kinder. Die Gruppen für die Früherziehung sind seitdem immer voll besetzt und bedürfen inzwischen langfristiger Voranmeldung. Mancher Instrumentalschüler der Musikschule hat vor Jahren seinen ersten musikalischen Versuch auf dem Orff-Instrumentarium in der Früherziehung gemacht, ehe er zum Instrument seiner Wahl gefunden hat.
Geeignete Lehrer für die verschiedenen Fachgruppen der Blas- , Saiten- und Tasteninstrumente mussten für die Arbeit gewonnen werden. Die Mehrzahl von ihnen kommt aus Hamburg.
Die Musikschule begann bereits 1977 mit der Anschaffung von Instrumenten und Zubehör, der erste Kauf waren zwei Notenständer. Viele Instrumente wurden aus Spenden finanziert, das erste Klavier aus Spenden der Glückstädter Banken. Die Instrumente werden Schülern als Starthilfe zur Verfügung gestellt, bis sie sicher wissen, ob sich ein eigenes Instrument für sie lohnt.
1992 übernahm Frau Ilse Grebe die Leitung der Musikschule und führte diese mit großem Engagement bis zum Jahre 2004.
Vom Juni 2004 bis Herbst 2007 leitete Alireza Zare, der bereits seit 1994 als Lehrer in der Glückstädter Musikschule im Fach Gitarre tätig war, die Musikschule Glückstadt. Sein Bestreben war es, die gute Tradition der Musikschule zu bewahren, die musikalische Frühförderung zu intensivieren und die Möglichkeiten, gemeinsam mit anderen zu musizieren auszubauen. Ein Schwerpunkt lag für ihn in der kommunalen Bedeutung einer Institution wie der Musikschule als Ort der Kommunikation und der Bildung.
Im Jahre 2005 wurde die Musikschule Glückstadt 30 Jahre alt. Seit ihrer Gründung 1975 hat die Musikschule zahlreiche Schüler an den unterschiedlichsten Instrumenten ausgebildet und mittlerweile können wir mit Freude feststellen, dass bereits die Kinder der ersten Schülergeneration wiederum ein Instrument an der Musikschule erlernen. Die Musikschule ist ein fester Bestandteil der Bildungseinrichtungen und des kulturellen Lebens der Stadt Glückstadt geworden.
Im Oktober 2007 übernahm Ulrike Wendebourg, seit 2001 bereits als Chorleiterin und Klavierlehrerin an der Musikschule tätig, die Leitung der Musikschule. Aufbauend auf der Arbeit ihrer Vorgänger setzt sie sich für den weiteren Ausbau des Unterrichtsangebotes und eine Ausweitung der Workshop- und Ensemblearbeit ein. Durch fächerübergreifende öffentliche Schüler- und Lehrerkonzerte wird außerdem eine noch stärkere Präsenz der Musikschule in Glückstadt und Umgebung angestrebt.
Im März 2008 wurde mit der Gründung des Trägervereines Musikschule Glückstadt e.V. die Musikschule formal eigenständig. Langfristiges Ziel ist die Mitgliedschaft der Musikschule Glückstadt im Verband deutscher Musikschulen.
Heute unterrichten an der Musikschule 22 Lehrer und Lehrerinnen und wöchentlich besuchen über 330 große und kleine Musikschüler- und schülerinnen im Wasmer Palais ihren Unterricht. Daneben gibt es viele verschiedene, regelmäßig probende Ensembles, in denen die Schülerinnen und Schüler ihr Erlerntes in der Gemeinschaft mit anderen umsetzen. Die Mehrzahl der Dozenten sind voll ausgebildete Lehrkräfte und verfügen über einen Hochschulabschluss sowie langjährige pädagogische Erfahrung und Unterrichtspraxis.
Die Musikschule Glückstadt ist die einzige etablierte Musikschule zwischen Itzehoe und Elmshorn und neben den Glückstädter Schülern kommen viele unserer Schüler auch aus den Nachbarorten der Stadt.